Tödliche Verdächtigungen

Tödliche-VerdächtigungenAn einem nebelverhangenen Sonntagmorgen im November klingelt das Handy von Oberkommissarin Anna Benz. Am anderen Ende ist ihr leiblicher Vater, der weltberühmte Maler Roland Kirchberger. Vollkommen aufgelöst stammelt er etwas von einer Toten in seinem Atelier, von viel Blut und einer Verschwörung.

Ohne lange zu überlegen, macht Anna sich auf den Weg zu ihm. Und will ihren Augen nicht trauen. Denn bei der Toten handelt es sich nicht nur um die Assistentin ihres Vaters; ihr Blut wurde dazu benutzt, sein aktuelles Werk fertigzustellen.

Ihr Vater scheint weder zu wissen, wie die Leiche in sein Atelier gekommen ist, noch wo er sich zum Zeitpunkt der Tat aufgehalten hat. Annas Kollegen von der Kripo Stuttgart übernehmen den Fall, und für Anna beginnt ein Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint …

Der dritte Fall für das Stuttgarter Duo Anna Benz und Markus Hauer!

 

 

2 Gedanken zu „Tödliche Verdächtigungen

  • 10. Oktober 2017 um 11:49
    Permalink

    Spannend erzählte Geschichte mit tollen Personen. Es ist der erste Roman, den ich von Frau Stolzenburg gelesen haben und sicherlich nicht der letzte.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.