Pressestimmen zu „Die Fliege“

Die Fliege

„Ja, die Beschreibungen von Personen, Situationen, Lokalitäten und Milieus dürfen mit Fug und Recht als meisterhaft (kurz und bündig, ebenso ironisch wie sarkastisch) bezeichnet werden. […] Wie schafft Silvia Stolzenburg es immer wieder […] die Qualität zu halten, insbesondere bei Fortsetzungen? Übrigens, für den Herbst ist der dritte Band der Anna-Benz-Reihe avisiert. Der Rezensent kann dieses Buch kaum erwarten.“

(Siegfried R. Krebs, www.freigeist-weimar.de)

 

„Das Cover ist ein echter Hingucker, passend zum Titel und Top! Mein Fazit: Ich fühlte mich gut unterhalten und werde beim 3. Fall im Herbst wieder dabei sein.“

(Kriminetz.de)

 

„Die mit mehreren Preisen ausgezeichnete Autorin Silvia Stolzenburg kann in ihrem 2. Teil der Serie um Anna Benz das exzellente Niveau des 1. Bandes mühelos halten. Wieder steht die akribische, wirklichkeitsgetreue Polizeiarbeit im Mittelpunkt des Geschehens, die Stolzenburg in mühevoller Kleinarbeit recherchiert hat. […] Ein Cybercrime-Roman mit nüchternen Beschreibungen, menschlichen Zügen und viel Lokalkolorit. Überall empfohlen.“

(Renate Schattel, ekz.bibliotheksservice)

 

„Die vielen widersprüchlichen Fährten [sorgen] für Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite.“

(Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten)

 

„Nicht zuletzt mit kriminalhauptkommissarischem Rat aus dem Polizeipräsidium im Neuen Bau hat Silvia Stolzenburg diesmal einen Cyberkrimi gestrickt, der seinen Showdown im Rocker- und Rotlichmilieu in der Blaubeurer Straße findet.“

(Jakob Resch, Südwest Presse)

Rezension zu „Tödliche Jagd“

„Mit dem ersten Fall für das Stuttgarter Ermittler-Duo legt Silvia Stolzenburg, erfolgreiche Autorin historischer Romane, ihren ersten Krimi vor. Eine vielversprechende Premiere, die den Leser von der ersten Seite an fesselt. Auch und gerade, weil die Ermittler nicht – wie in mancher TV-Serie – seelenlose Kommissare sind, sondern echte Menschen mit echten Sorgen und Problemen. Dass man mit der Lösung des Falls irgendwie an den VW-Skandal erinnert wird, spricht für die Weitsicht der Autorin. Gute Nachricht: Der zweite Fall für Anna Benz und Markus Hauer ist schon in Arbeit.“

Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten, 2. November 2015Tödliche Jagd

Pressestimme zu „Tödliche Jagd“

„Von Anfang an war die Spannung greifbar nahe und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. […] Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der gute Krimis mag. “

Heike Denk, Blog Lesezauber.de

Pressestimme zu „Tödliche Jagd“

„Silvia Stolzenburg […] hat in Vorbereitung auf dieses Buch intensiv „vor Ort“ recherchiert und […] glaubhafte Charaktere mit Ecken und Kanten gezeichnet, ebenso die Beziehungen zwischen ihnen oder ihre persönliche Probleme und Befindlichkeiten. Und nicht zuletzt sind die Milieubeschreibungen stimmig. […] Es ist dieser Realismus in Verbindung mit einer fiktiven, aber keinesfalls undenkbaren Geschichte, der das Besondere an diesem Debütroman ist und der die Spannung befördert. Danke, Silvia Stolzenburg, für dieses Lesevergnügen!“

Siegfried R. Krebs, www.freigeist-weimar.de